Montag, 17.12.2018 15:15 Uhr

Marc Marquez gewinnt zum 9 Mal am Sachsenring sei 2010

Verantwortlicher Autor: Patricia Rennhack Hohenstein-Ernstthal, 17.07.2018, 06:55 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 6281x gelesen
Marc Marquez 9 Sieg seit 2010 am Sachsenring
Marc Marquez 9 Sieg seit 2010 am Sachsenring  Bild: Patricia Rennhack

Hohenstein-Ernstthal [ENA] Marc Marquez fuhr jetzt am 15.07.2018 seinen 40 MotoGP Sieg, sein 70 MotoGP Podium und seinen 9 Sieg am Sachsenring ein, er scheint wirklich auf dem deutschen Boden unschlagbar zu sein. Seit dem Jahr 2010 ist Marc Marquez dort ungeschlagen, 9 x von der Pole, 9 Siege.

Mit diesem Sieg am Sachsenring, egalisierte er ebenso, auch seinen 6 Sieg in Austin Texas auf einer Strecke, und anscheinend scheint Marc Marquez im Moment nicht mehr zu stoppen zu sein. Er baute mit diesem Sieg seine Führung in der Weltmeisterschaft auf 46 Punkte aus, musste aber auch zugeben mit einem Lächeln, das es am Sachsenring jedes Jahr schwieriger wird dort zu gewinnen.

Gerade an diesem Wochenende schien es am Anfang gar nicht so sicher das Marc Marquez wieder als 'Sieger hervorgehen würde. Er blieb nicht ohne Fehler und stürzte im 4. freien Training und holte sich im Qualifiying die Pole nur mit einem hauchdünnen Vorsprung. Die Besondere Schwierigkeit in diesem Jahr war, das die Wetter und die Streckenbedingungen sehr gut gewesen sind, und so konnte jeder Fahrer sein Bike optimal abstimmen.

Marc Marquez war sich von an Anfang über seine Taktik klar und versuchte besonders den weichen Hinterreifen zu schonen. Er selbst stellte klar das er am Anfang zufrieden gewesen ist das er da niedrige 21 oder 22 Zeiten gefahren ist, und so am Schluss bei diesem langen Rennen über 30 Runden dann noch genug Grip hatte um in der 22 Runde seine komplette Pace mit 1:21,643 seine schnellste Runde aufzustellen. Sein engster Verfolger war Valentino Rossi der sich bis auf 1 Sekunde an den Spanier ranfahren konnte, dann kam aber die 24 Runde wo Rossis Zeiten einbrachen und Marquez konnte seinen Vorsprung auf 2,196 Sekunden ins Ziel bringen und so mit 25 Punkte mit nach Hause nehmen vor der Sommerpause.

Seinen 9 Sieg am Sachsenring feierte Marquez damit das er sich in die Fanmenge auf der Tribüne mischte er ging zu den Fans, wo er dann die Erfahrung machte das das wieder runter kommen weit schwerer gewesen ist. Eine sehr schöne Geste war das er einen Streckenposten gesehen hatte der die Nummer 26 auf einer Kappe hatte, die Startnummer von Daniel Pedrosa der an diesem Wochenende seinen letzten Deutschland Grand Prix gefahren hat. Marquez nahm diese Kappe und zeigte sie den Fans.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.